Sonntag, 18. Juni 2017

Rezension zu "King of Los Angeles: Verliebt in einen Rockstar" von Sarah Saxx

Titel: King of Los Angeles: Verliebt in einen Rockstar
Autor: Sarah Saxx
Verlag:
Selfpublishing
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
324
Sprache: 
Deutsch   
Ebook:
kurze Zeit 0,99 danach 3,99
Taschenbuch: 12,99
Kindle Unlimited: Ja


Inhaltsangabe: Damien King ist ein Frauenheld, wie er im Buche steht. Der Rockstar mit dem ausgefallenen Modestil wird von Zigtausenden Frauen vergöttert, die alle scharf darauf sind, mit ihm im Bett zu landen. Warum also sollte er sich das entgehen lassen?
Doch dann begegnet er der selbstbewussten Scarlett O’Donnell, die in Los Angeles als Volontärin bei einem Modemagazin arbeitet. Sie sieht, was er wirklich ist: ein selbstverliebter Rüpel, der nichts anderes als Sex im Kopf hat. Und dafür ist sie sich definitiv zu schade, nicht zuletzt wegen ihrer enttäuschenden Erfahrungen in der Vergangenheit. Was sie jedoch nicht ahnt, ist, dass sie durch ihre Abweisung Damiens Jagdtrieb angestachelt hat und er nun alles daransetzt, Scarlett für sich zu erobern.

Meine Meinung zum Buch: Das Cover gefällt mir sehr gut, alles darauf harmoniert miteinander, es passt auch zum ersten Teil der Reihe und man sieht direkt in welchem Genre sich das Buch bewegt.
Scarlett war mir anfangs gar nicht sympathisch, ich fand sie ziemlich überheblich und oberflächlich. Mit der Zeit legt sich das aber und ich habe sie doch noch ins Herz geschlossen. Damien war mir, obwohl man ihn als Frauenheld kennen lernt, sehr sympathisch. Erst recht wenn man erst mal hinter seine harte Schale sehen kann. Vor allem seinen Humor mochte ich, der auch oft in den Dialogen zwischen den beiden vorkommt.
Der Schreibstil ist, wie gewohnt locker und leicht, so konnte ich das Buch flüssig lesen. Die erotischen Szenen sind auch toll geschrieben, auch die Häufigkeit ist genau richtig.
Die Story hat einige Höhen und Tiefen, die immer spannend umgesetzt sind. Ich habe zu jeder Zeit mitgefiebert, langweilig wurde es nie.
Man muss den ersten Teil nicht gelesen haben um sich auszukennen, falls man es doch getan hat, kann man sich hier auf ein kurzes Wiedersehen mit Damiens Bruder, Travis King, freuen. Denn auch wenn ich Damien sehr mochte, bleibt Travis bei mir die Nummer eins der King Brüder. Ich fand es toll zu erfahren, was es Neues bei ihm gibt. 

Mein Fazit: Mich hat das Buch begeistert und gut unterhalten, ich kann es euch nur empfehlen. Es ist ein toller Liebesroman mit viel Gefühl, Drama, Humor und Leidenschaft. 


Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!  
Meine Meinung wurde in keiner Weise beeinflusst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen